Fortuna Emsdetten e.V.

Fortuna Emsdetten

Ortsderby: Fortuna fordert Borussia / Catanzaro: „Wir wollen Borussia ein bisschen ärgern“

Mittwoch ab 18.30 Uhr auf Lange Water

Vom 03.09.2019 19:01 Uhr - Quelle: Emsdettener Volkszeitung
Mannschaften: 1. Mannschaft

Ortsderbys im Fußball sind selten geworden. Daher wird den Dettener Fußball-Fans am Mittwoch eine Rarität serviert, wenn um 18.30 Uhr auf Lange Water Fortuna Emsdetten und Borussia Emsdetten in der 2. Runde des Kreispokals aufeinandertreffen. B-Ligist empfängt Westfalenligist – eigentlich eine klare Sache, trennen beide Klubs doch vier Ligen. „Jeder, der sich im Fußball auskennt, weiß, dass Fortuna keine B-Ligatruppe hat“, betont Borussen-Trainer Roland Westers. „Diese Team würde auch in der A-Liga oben mitmischen.“

„Klar, Borussia ist der Favorit. Aber wir haben uns eine Taktik überlegt und wollen versuchen, den Westfalenligisten ein bisschen zu ärgern“, macht Fortuna-Trainer Francesco Catanzaro klar, dass die Gäste heute aber auch gar nichts geschenkt bekommen. Die Voraussetzungen für ein packendes Pokal-Duell zweier Ortsrivalen sind also gegeben.

Beide Mannschaften sind in der noch frischen Saison super aus den Startlöchern gekommen. Die Fortuna hat alle vier bisherigen Spiele gewonnen und liegt trotz des sensationellen Torverhältnisses von 27:3 Treffern nur auf Rang zwei der B-Liga Staffel 1 hinter Grün-Weiß Rheine (12 Punkte, 30:3 Tore).

Die Borussen haben drei ihrer vier Partien in der neuen Spielzeit gewonnen und kommen immerhin als Westfalenliga-Tabellenführer am Mittwoch ins Stadion West. Ein Besuch dort könnte sich also für die Dettener Fußball-Fans wahrlich lohnen.

Catanzaro: „Wir wollen Borussia ein bisschen ärgern“

Als krasser Außenseiter geht Fortuna ins Kreispokalspiel gegen den großen Nachbarn vom Teekotten. Doch Trainer Francesco „Catsche“ Catanzaro (Foto) verspricht, dass die Blau-Weißen alles geben werden, um den Favoriten zu ärgern.

Hallo Catsche, wie ist die Stimmung auf Lange Water vor dem Pokal-Knüller?

Francesco „Catsche“ Catanzaro: Wir freuen uns alle drauf. Wann spielt man denn sonst schon mal gegen einen guten Westfalenligisten? Das ist für den ganzen Verein ein Riesen-Höhepunkt. Wann hat es denn letztmals ein Pflichtspiel zwischen den beiden 1. Mannschaften beider Klubs gegeben?

Vier Spielklassen trennen beide Teams.

Man rechnet zwei Tore Unterschied pro Liga. Dann müssen die Borussen also acht Tore machen. Das sollen sie mal versuchen.

Mit welchem Ziel geht Fortuna in diese Partie?

Wir wollen die Borussen ein bisschen ärgern. Wir haben uns eine Taktik überlegt und wollen solange hinten die Null halten, wie es geht.

Das Spiel kommt für uns im richtigen Moment. Wir haben mit Schulz, Neumann, da Costa Pereira oder Bruns auch Spieler im Kader, die über Erfahrung verfügen und schon höherklassig gekickt haben. Borussia ist der Favorit, ist am Mittwoch gefordert. Aber wir wollen mit großem Einsatz dagegenhalten.

Wie schaut es personell bei Fortuna aus?

Alex Kunze ist angeschlagen. Zudem ist Niklas Ohde nach seiner Schulterverletzung noch nicht wieder richtig fit, sodass ich ihn nicht reinwerfen will. Da hat die Meisterschaft Vorrang. Wir müssen also im Defensivverbund experimentieren, wollen uns aber gut verkaufen.

Pokal-Infos

Fortuna: Krake, Gebekken, Feld; da Costa Pereira, Bruns, Brüggenbrock, Haerkötter, Thurau, Probst, Kritsch, Schulz, Bröker, Mohr, Schwegmann, N. Ohde (?), R. Brüning, Giscak, Neumann, da Silva Nunes – Trainer: Francesco Catanzaro.

Borussia: Wiedenhöft, Kock; Klöpper, Melzer, Brinkmann, Uphoff, Rengers, J. Meinigmann, Hoffmann, Wedi, Ohde, Schmitz, Heinz, Schulte, Holöchter, Torka, Laumann, Deradjat – Trainer: Roland Westers.

Anstoß: Mittwoch, 18.30 Uhr, Lange Water (Stadion West), 2. Runde Kreispokal: Fortuna Emsdetten - Borussia Emsdetten.

Schiedsrichter: Simon Elshoff.

Bericht mit freundlicher Genehmigung der Emsdettener Volkszeitung.

Hashtags: #1. Mannschaft, #Saison 2019/2020, #Vorbericht