Fortuna Emsdetten e.V.

Fortuna Emsdetten

Hauptsache wieder kicken!

Training für Kinder bis einschließlich 14 Jahre mit bis zu 20 Spielern wieder erlaubt

Vom 18.03.2021 22:49 Uhr - Quelle: Emsdettener Volkszeitung

Dunkle Wolken ziehen über Lange Water auf. Doch das interessiert niemanden. „Letzte Woche hat es gewittert und wir mussten pausieren. Doch die Jungs wollten trotz Platzregen einfach weiterkicken“, schmunzelt Thomas Küwen, Trainer bei den E I-Junioren der Fortunen.

Neben dem Bewegungsdrang sind aber auch die sozialen Kontakte zwischen den Kindern nicht zu unterschätzen. „In unserem Team gehen fast alle Jungs in die gleiche Klasse, das verringert das Risiko ein bisschen“, meint Küwen.

Bei den Fortunen dürfen, wie in den anderen Dettener Vereinen auch, die Teams natürlich selber entscheiden, ob sie trainieren. „Einige Mannschaften von uns wollen wegen des Risikos erst mal nicht zurück auf den Platz“, erklärt Fortunas Jugendobmann Heiko Linnemann. Ein Großteil nimmt das Trainingsangebot aber an, und zwar in voller Besetzung.

Trotzdem ist es wichtig, dass die Kinder sich, obwohl sie mit vollem Kontakt spielen dürfen, an die Hygienekonzepte halten. Das Ordnungsamt führt auch stichprobenartig Kontrollen durch.

Das Highlight des Trainings-Mittwochs auf Lange Water ist für alle das Gleiche: „Wann machen wir das Abschlussspiel?“ ist mehr als nur einmal zu hören. Mit vollem Einsatz jagen die Kinder dem Ball hinterher und sind kaum zu halten.

„Ich persönlich finde es natürlich super, dass wir wieder trainieren können“, freut sich Linnemann. Zwar steigen die Corona-Zahlen wieder stark an, doch er hofft, dass „wir den Trainingsbetrieb solange wie möglich aufrecht erhalten können“!

Bericht mit freundlicher Genehmigung der Emsdettener Volkszeitung.