Fortuna Emsdetten e.V.

Fortuna Emsdetten

Fortuna in der ersten Hälfte „überragend“

Vom 28.03.2022 19:14 Uhr - Quelle: Emsdettener Volkszeitung
Mannschaften: 1. Mannschaft

Dank einer starken ersten Halbzeit gewann Fortuna Emsdetten am Sonntagnachmittag zuhause gegen den SV Westfalia Leer mit 4:2 (3:1). „Leer war vor der Pause chancenlos“, bilanzierte Fortuna-Coach Francesco Catanzaro nach dem A-Liga-Spiel.

Schon nach zwei Minuten traf Sven Brüning zur 1:0-Führung: Fynn Bruns zog von links nach innen und spielte zu Janne Weßendorf. Der fand Brüning in zentraler Position.

Die Offensiv-Maschine der Fortunen lief munter weiter, und Fabio da Costa Pereira schnürte noch vor der Pause einen Doppelpack (20. und 41.): Zum 2:0 vollendete er gegen die Laufrichtung des Torhüters, und das 3:0 fiel nach einer schönen Kombination über Marcus Meinigmann und Ugur Birdir. Kurz vor der Pause verkürzte Leer plötzlich durch Gerold Laschke, der bei einer Standardsituation genau richtig stand. „Ein völlig unnötiges Gegentor“, ärgerte sich Catanzaro, der sich aber einmal mehr auf seine Offensive verlassen konnte: Ugur Birdir überchippte nach einer Kombination mit Meinigmann aus 16 Metern Keeper Maurice Telgmann zur 4:1-Führung (55.).

In der 74. Minute verlor Moritz Schwegmann den Ball im Aufbauspiel und verursachte danach einen Elfmeter, den Laschke zum 4:2-Endstand einschob. „Der Elfer war ärgerlich, aber das weiß Moritz selbst. Wir haben eine überragende erste Halbzeit abgeliefert und sind sehr souverän aufgetreten“, war Catanzaro zufrieden.

Bericht mit freundlicher Genehmigung der Emsdettener Volkszeitung.