Fortuna Emsdetten e.V.

Fortuna Emsdetten

C1 holt 2. Platz in Holland und starten Vorbereitung als neue B1

Vom 06.06.2016 21:21 Uhr

Erschöpft aber glücklich war die C1 von Fortuna Emsdetten als sie am Montagnachmittag den 16.05.2016 in Nieuw-Buinen den Pokal für den 2. Platz beim 4-tägigen Pfingstturnier entgegennahm.

Dieser Erfolg gelang der Mannschaft von den Trainern Abdulla Ahmad und Benedict Herder dank der tollen Unterstützung des Fortunen Jugendteams, welches die C1 mit allen Mitteln unterstützte. Ein besonderes Dankeschön gilt Lutz Büter, der einen 9er Bulli zur Verfügung stellte und Jörg Büchter, der alle 4 Tage als Aushilfsbetreuer vor Ort in vielen Bereichen eine große Hilfe war.

Nachdem die Fortunen bereits am Freitag angereist waren, begann das Turnier am Samstag zunächst mit einer sehr schlechten Nachricht. Torhüter Maik Voß hatte sich beim Aufwärmen verletzt und fiel am ersten Turniertag komplett aus. Einen Ersatztorwart hatten die Fortunen nicht, weshalb Feldspieler Julian Schmitz stellvertretend ins Tor ging.

Gespielt wurde in 3 Gruppen á 6 Mannschaften je 20 Minuten eine Halbzeit. Fortunas C1 war mit folgenden Mannschaften in einer Gruppe: Duno C1, KVC Oranje Kerkrade C1, Nieuw Buinen 2, SVA Assendelft C1 sowie Haarle C1.

Im ersten Spiel gegen Duno ging Fortuna schnell durch einen Elfmeter von Niklas Schmidt in Führung. Die Führung baute Kapitän Mehdi Balabani kurz vor der Halbzeit sogar noch aus, indem er einen Freistoß direkt verwandelte.
In der zweiten Halbzeit ließen die Fortunen jedoch stark nach, weshalb sie kurz vor Spielende zweimal ausgekontert wurden und sich mit einem unentschieden zufrieden geben mussten.

In dem zweiten Spiel gegen KVC Oranje Kerkrade nahm die C1 von Fortuna sich vor während des gesamten Spiels konzentriert zu bleiben. Das Spiel war zunächst ausgeglichen und Fortuna stand vor allem dank Jost Bertling und Lillian Büchter defensiv sehr gut. Trotzdem hatten die Fortunen Glück als Julian Schmitz Mitte der ersten Hälfte eine eins gegen eins Situation fabelhaft parierte. In der zweiten Halbzeit machte Tobias Schürmann dann nach einer Ecke von Emir Haradini das verdiente 1:0 und wie vorher angekündigt machten die Fortunen nun weiter Druck. Für diese Einstellung belohnte sich die Mannschaft kurz vor Spielende als Ardijan Krasnici den Ball nach einem Lupfer von Paul Gude über die Linie zum 2:0 Siegtreffer köpfte.

Der nächste Tag begann mit einer sehr guten Nachricht. Zweiter Kapitän und Stammtorwart Maik Voß war einsatzbereit und musste sein können im Spiel gegen die ungeschlagene Mannschaft von SVA Assendelft gleich zu Beginn unter Beweis stellen indem er zwei Kopfbälle innerhalb kürzester Zeit parierte. Die beiden Chancen für Assenfeld waren ein Weckruf für die Fortunen. Innenverteidiger Niklas Schmidt setzte Ende der ersten Halbzeit seinen Gegenspieler auf Höhe der Mittellinie unter Druck und nach einem Solo schoss er das wohl schönste Tor des gesamten Turniers als er den Ball aus 30 Metern in den Winkel versenkte. In der zweiten Halbzeit versuchten die Gegner vermehrt über die Außen zum Erfolg zu kommen , jedoch ließen die robusten Außenverteidiger Wim Ruhwinkel und Joel Lambers die körperlich starken Gegenspieler nicht durch, weshalb die Fortuna am Ende als Sieger vom Platz ging und nur noch einen Sieg benötigten um als Gruppenerster ins Halbfinale einzuziehen.

In den letzten zwei Gruppenspielen trafen die Fortunen auf die zweite Mannschaft von Nieuw-Buinen sowie Haarle C1. Fortuna war in beiden Spielen die klar bessere Mannschaft und hatte vor allem durch Ardijan Krasnici und Emir Haradini gegen Niewu-Buinen sehr gute Torchancen, die leider nicht genutzt wurden. Als Niklas Schmidt dann auch noch einen Elfmeter verschoss, lag es mal wieder am Kapitän Mehdi Balabani die Mannschaft zu führen. Nach einem Foul an Ardijan Krasnici bekamen die Fortunen einen weiteren Elfmeter zugesprochen, den Mehdi Balabani dann nervenstark zum 1:0 versenkte.
In Halbzeit 2 gegen Nieuw-Buinen schlug dann die Stunde von Fortunas Nr. 7 Ramadan Mustafaj, welcher das Spiel mit einem sehenswerten Doppelpack entschied und den Halbfinaleinzug perfekt machte.
Das Spiel gegen Haarle C1 gewannen die Fortunen ebenfalls souverän mit 2:0, Torschützen im letzten Gruppenspiel waren Paul Gude sowie Kapitän Mehdi Balabani.
Den Halbfinaleinzug feierte die Mannschaft am Abend mit ihren beiden Trainern und Betreuer Jörg Büchter beim Bowling.

Im Halbfinale traf Fortuna dann am Montag auf die erste Mannschaft des Gastvereins von Nieuw-Buinen und ging durch ein Tor von Mehdi Balabani früh mit 1:0 in Führung. Zwar musste Tobias Schürmann kurze Zeit später verletzt ausgewechselt werden, für ihn kam jedoch Fion Thalmann, welcher ein exzellentes Spiel in der Innenverteidigung zeigte. Als dann auch noch Kapitän Mehdi Balabani verletzt ausgewechselt werden musste, merkte man wie die Mannschaft füreinander gekämpft hat. Die mannschaftliche Geschlossenheit ist besonders an diesem Turnierwochenende herauszuheben, denn sie ruhten sich nicht auf dem 1:0 aus, sondern machten weiter Druck und belohnten sich mit dem 2:0 Treffer von Emir Haradini. Anschließend ließ Fortuna nicht locker und erzielte in Person von Ardijan Krasnici in der zweiten Hälfte sogar noch das 3:0, wodurch der Finaleinzug perfekt war.

Im Finale gegen die Mannschaft aus Emmen begannen die Fortunen zunächst nervös und machten einen sehr müden Eindruck. Zu Beginn konnte Torwart Maik Voß das Gegentor zwar noch verhindern, jedoch war auch er machtlos als Emmen Mitte der ersten Hälfte das verdiente 1:0 schoss.
Zwar warfen die Fortunen in Halbzeit 2 als geschlossene Einheit nochmal alles nach vorne, jedoch fehlte der letzte Biss. So kam Emmen in der Schlussphase noch zu einigen Kontern welche jedoch allesamt vom eindeutig stärksten Torwart des Turniers entschärft werden konnten. Am Ende des Spiels stand Emmen als verdienter Sieger dar und die Fortuna als stolzer 2er.

Zum Ende des Turniers fällt das Fazit des Trainergespanns Abdulla Ahmad und Benedict Herder durchweg positiv aus. Sie waren sowohl mit dem Verlauf des Turniers vor allem aber mit dem Teamgeist und dem Zusammenhalt der Mannschaft sehr zufrieden.

Nun gilt es für Fortunas C1 diese positiven Erlebnisse und das gewonnene Selbstvertrauen mit in die B-Jugend zu nehmen und ab dem 01.06.2016 das Ziel „Aufstieg in die Kreisliga A“ anzupacken. Interessierte Spieler sind herzlichst zu den Trainingseinheiten montags sowie mittwochs ab 18:15 Uhr am Stadion West - Lange Water eingeladen. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an den Trainern Abdulla Ahmad und Benedict Herder, abdulla_ahmad@gmx.de

In unserer Bildergalerie gibt es einige Impressionen aus Holland.

Hashtags: #C1-Junioren, #Saison 2015/2016, #Turnierbericht